TIGLITZRUNDWEG
 

Burg Düben - Postamt - Lehmkeuten - Waldhof - Mühlläufer - Gleinermühle - Schalm - Obermühle - Burg Düben
 

Strecke: 12 Kilometer
Markierung: ohne

Am Waldhof

  
Vom Parkplatz nahe der Burg aus geht es in Richtung Post - Bahnhof. Man kann zwei Wege wählen. Zum einen den direkten über Markt - Paradeplatz - Torgauer Straße, zum anderen den etwas weiteren, aber "grünen" Weg Muldebrücke - den Lauch entlang - Eilenburger Str. - Schrebergartenstraße.

Wenn wir uns für die zweite Variante entscheiden, können wir noch einmal auf Entdeckungsreise gehen:
Entweder zur "Kolrabibar" - dann über die Brücke an der Kleingartenanlage - anschließend nehmen wir den Weg zur Post und wenden uns dann stadtauswärts zum Bahnhof weiter. Auf jeden Fall müssen wir die Bahnschienen überqueren, von wo aus wir das neue Gewerbegebiet sehen. Etwa in Höhe des Opel-Autohauses geht es auf die gegenübergelegene Seite nördlich in Richtung Waldhof (der ist aber abgerissen) bis zur Gleinermühle.

Beim Gelände bis zur Gleinermühle handelt es sich um Armeegebiet. Früher war hier der Durchgang verboten. Dadurch ist dieses schöne Gebiet noch nicht wandermässig erschlossen. Von der Gleinermühle geht es zur Liebesbrücke und dann westlich zur B2. nach dem Überqueren der B2 gelangen wir zum Gelände der Obermühle, von dort wandern wir in Richtung Kurpark zurück zur Burg. 


Fotos: U. Schirpke